Mainframe Wissen immer wichtiger – möglichst „Just-in-Time“

In der IT-Fachliteratur wird er oft als anachronistisches Relikt beschrieben und in nostalgischen Reminiszenzen geehrt – der Mainframe. Dies ist falsch, er ist modern wie nie zuvor!

Im Mainframe-Survey der BMC sehen 92% aller befragten Führungskräfte den Mainframe weiterhin als strategische Plattform für die nächsten Jahre an. Dabei werden aktuell Technologien eingeführt, die dem Mainframe zu neuer Bedeutung verhelfen:

  • 82% nutzen JAVA auf dem Mainframe
  • 48% entwickeln agil mit DevOps
  • 42% bezeichnen die Modernisierung der Anwendungen als eine Ihrer wichtigsten Prioritäten der nächsten Jahre

EasiRun Europa unterstützt seine Kunden in allen Bereichen der Mainframe-Entwicklung und -Modernisierung. Neben modernen IDE’s für dezentrale Entwicklung stehen COBOL/JAVA-Crosscompiler sowie analytische Anwendungen als Basis für eine geplante Modernisierung zur Verfügung.

Allerdings „nützen“ auch die besten Anwendungsprogramme niemandem etwas, wenn der Nachwuchs fehlt, der auch in Zukunft die Kontinuität der Entwicklung garantiert.

Deshalb haben wir unser Portfolio schon seit langem erweitert, um unsere Kunden auch dabei zu unterstützen. Schulungen zu Themen, wie

  • z/OS Grundlagen
  • ISPF und TSO
  • PL/1
  • JCL
  • ICETOOL IDCAMS
  • VSAM

ansehen ansehen

natürlich auch unter Berücksichtigung der Unix System Services für z/OS ermöglichen es, Ein- und Umsteigern einen schnellen Einstieg in alle Mainframe Themen zu finden. Diese Schulungen werden entweder in einer modernen Schulungsumgebung oder vor Ort durchgeführt. Durch den Zugriff auf einen z-Series Großrechner sind sämtliche Themen komplett praxisorientiert und ständig auf dem neuesten Stand der Entwicklung.

Und wenn es einmal ganz schnell gehen muss mit der Wissensvermittlung, so hilft unser Konzept der Just-in-Time-Schulungen unseren Kunden dabei, gezieltes Praxiswissen zu erwerben.

Sie möchten Ihr Mainframe Wissen erweitern? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter vertrieb@easirun.de oder unter +49 6081 9160-30.

+ Zurück zur Übersicht